S/4 HANA Analytics jetzt live erleben!

Embedded Analytics. Embedded BW.
Core Data Services. Realtime Reporting. Planung.
Machen Sie sich fit für die Zukunft!



Jetzt anmelden!

Neue Referenzstory:

Proof of Concept
SAP HANA Data Warehouse &
SAP BusinessObjects BI Plattform

Zur vollständigen Referenzstory.

Praxisvormittage:
Rollierende Planung und Hochrechnung
im Rahmen einer modernen Konzernsteuerung.

Herbst 2016.

Jetzt zum Wunschtermin anmelden.

Live Demonstration:
Business Analytics in Zeiten von
Internet of Things, Big Data und Industrie 4.0

Herbst 2016.

Jetzt anmelden!

Praxisvormittage:
Self Service BI: Bimodale IT konkret umsetzen

Oktober 2016.

Jetzt zum Wunschtermin anmelden.

Willkommen bei den Werttreibern.

Performance Management
Strategie & Governance
Aufsicht & Compliance
Nachhaltigkeit

Driven by Values.

Performance Management
mit Business Intelligence
Mit Blick auf Ihre Unternehmensstrategie und in enger Zusammenarbeit mit Ihren IT-Verantwortlichen und Fachbereichen setzt INFORMATION WORKS wertorientierte Business Intelligence Lösungen für ein effektives Performance Management um.
BI Strategie & Governance
an der Unternehmensstrategie ausrichten
INFORMATION WORKS bietet durchgängige Beratungsleistungen für konsistente BI Strategie und Governance und unterstützt bei der Definition und Ausgestaltung einzelner Aspekte der BI-Strategie und Governance ganz nach Ihrem Bedarf.
SAP BPC NetWeaver
Planung & Konsolidierung
INFORMATION WORKS berät Sie bei Ihrer individuellen Strategie für SAP Planungslösungen sowie bei der Implementierung von SAP BPC NetWeaver.
IBM Cognos TM1
aktuelle Spezialangebote zum Festpreis
Geben Sie Ihrer TM1-Anwendung wieder Ihre volle Leistungsfähigkeit. Profitieren Sie von unseren Spezialangeboten für TM1 Bestandskunden. Pragmatisch, transparent und zum Festpreis.

BCBS 239 stellt Banken vor neue Herausforderungen

Eine wesentliche Erkenntnis, der in 2007 einsetzenden globalen Finanzkrise war, dass die Informationstechnologie- (IT) und Datenarchitektur der Banken für die umfassende Steuerung finanzieller Risiken oft nicht geeignet ist. So waren viele Banken nicht in der Lage, ihre Risikopositionen zu aggregieren und Konzentrationen auf Konzernebene sowie über Geschäftsfelder und Konzerngesellschaften hinweg rasch und präzise zu identifizieren.

Der Basler Ausschuss reagierte mit der Verschärfung der Anforderungen gemäß Säule 2 (Aufsichtsrechtliches Überprüfungsverfahren), um Banken zu befähigen, bankweite Risiken besser zu erkennen und zu steuern.

Die Anforderungen, die durch BCBS 239 gestellt werden, haben einen großen Einfluss auf die bestehenden und neu zu implementierenden BI Plattformen und Data Warehouses. Heute schon werden die Risikoberichte oft über BI Plattformen realisiert. Jedoch sind Maßnahmen hinsichtlich der Datenqualität und Data Governance oft nur halbherzig implementiert.

Systematisch zum Projekterfolg durch Best Practices

Unsere Problemlösungen basieren stets auf erprobten methodischen Ansätzen, die die systematische Zielerreichung unterstützen und in unserem Hause unter der Dachmarke metaWORKS® zusammengefasst sind.

Erprobte Architektur-Templates, Methoden und Vorgehenskonzepte sind dabei als wieder verwendbare Dokumentmuster, Modellierungstemplates, Checklisten etc. in unserer metaWORKS® BI Reference Library abgelegt und können sofort im Projekt eingesetzt werden. Die metaWORKS® BI Reference Library wird auf Grundlage unserer Projekterfahrungen regelmäßig aktualisiert und enthält Best Practice Dokumente und Methoden für typische, wiederkehrende Problemstellungen aus den Bereichen Architekturentwurf, Fachkonzeption, Quellsystemanalyse, Entwicklung, Test und Betrieb.

Welche SAP Plattform ist die richtige für Ihr Unternehmen?

Business Intelligence gehört zu den Kernkomponenten vieler SAP Anwendungslandschaften. SAP NetWeaver BW ist dabei als Enterprise Data Warehouse Lösung seit vielen Jahren etabliert. Mit SAP HANA als In-Memory Datenbankplattform wird das Spektrum der fachlichen und technologischen Möglichkeit gerade für BI und Data Warehouse Szenarien deutlich erweitert. Darüber hinaus bietet das SAP BusinessObjects Portfolio immer mehr Möglichkeiten für die Erweiterung des BI Anwendungsangebotes und die Ablösung der bisherigen BEx Werkzeuge.

Doch wie ist die eigene SAP BI Plattform modern und zukunftssicher auszugestalten?

Der INFORMATION WORKS Quick Check bietet einen pragmatischen Einstieg für die Definition einer tragfähigen SAP BI Plattformstrategie und zeigt, wo Handlungsbedarf besteht und welche Potenziale ausgeschöpft werden können.

Agile Business Intelligence ist aktuell in aller Munde. Ziel ist dabei stets, Anforderungen des Fachbereiches schneller zu erfüllen, als dies mit herkömmlichen Entwicklungsverfahren möglich erscheint. Was jedoch unter agiler Business Intelligence zu verstehen ist und wie sich diese Verfahren von den im Data Warehousing etablierten Vorgehensweisen unterscheiden, darüber herrscht im Markt wenig Klarheit. So werden oft schrittweise, inkrementelle Vorgehensprinzipien oder auch Ansätze des Prototypings gerne als „agil“ bezeichnet.

Agile Business Intelligence

BI-Verantwortliche werden immer wieder mit zwei Anforderungen konfrontiert: Agilität und Skalierbarkeit. BI-Anwendungen sollen sich schnell auf ändernde Bedürfnisse der Fachbereiche anpassen lassen - möglichst ohne langwierige Implementierungsprojekte. Darüber hinaus sollen BI-Infrastrukturen im Hinblick auf Datenvolumen und Benutzeranzahlen skalieren. Allerdings müssen auch umfangreiche Leerkapazitäten vermieden werden. Für all diese Anforderungen bietet BI-in-the-Cloud heute überzeugende Lösungsansätze.

Cloud BI

Unternehmen erzielen Wettbewerbsvorteile zunehmend aus der Überlegenheit ihrer Geschäftsprozesse. Diese sind laufend zu messen und zu verbessern. Unvorhersehbare Entwicklungen müssen frühzeitig aufgedeckt und in ihren Wirkungszusammenhängen verstanden werden. Zutreffende Vorhersagen über zukünftige Ereignisse werden benötigt, um bessere Entscheidungen zu treffen - oder zumindest früher auf Fehlentwicklungen zu reagieren. Business Analytics ist hierfür unverzichtbar und der geschäftliche Mehrwert ist oft unmittelbar messbar.

Business Analytics