SAS Visual Analytics (SAS/VA) erlaubt dem Anwender die Nutzung einer Vielzahl von statistischen und graphischer Verfahren zur Daten-Exploration und zur Gewinnung von Informationen aus mehr oder weniger vertrauten Daten. Mittels des funktionsreichen Bericht-Designers von SAS/VA können die gewonnen Informationen in statischen oder interaktiven Berichten und Dashboards visualisiert und einem definierten Kreis von Konsumenten zur Verfügung gestellt werden.

SASVADurch assistentengestützte Analyse- und Visualisierungsmöglichkeiten entfaltet Visual Analytics sein Potential, ohne Programmierkenntnisse beim Endanwender vorauszusetzen. Rechte und Rollen werden metadatengestützt verwaltet und erlauben es, SAS/VA an die im Unternehmen herrschenden Rahmenbedingungen anzupassen. Im Rahmen von Self Service BI oder Agile BI kann ein Fachbereich so, auch ohne die IT, seine Analysen und Berichte erstellen.

INFORMATION WORKS unterstützt Sie mit erfahrenen Beratern bei Bedarfsanalysen, der Erstellung und Anpassung von Betriebskonzepten sowie der Entwicklung einem zu Ihrem Unternehmen passenden Rechte- und Rollenmodells.

Aufgrund der vielfältigen Designmöglichkeiten von Visual Analytics wird ein Unternehmen vor die Herausforderung gestellt, die neuen Freiheitsgrade in seinem Berichtswesen sinnvoll zu nutzen und den Anwendern die hierzu notwendigen Hilfestellungen zu geben und gelegentlich auch Leitplanken zu setzen, um einem Wildwuchs im Reporting vorzubeugen.

Das bedeutet nicht nur, dass bei der Integration von Visual Analytics die bestehenden technischen Rahmenbedingungen zu überprüfen und entsprechend anzupassen sind (zum Beispiel: Rechte- und Rollen- sowie Verantwortlichkeitskonzepte). Auch eine Abgrenzung zu weiteren im Hause eingesetzten Werkzeugen (wie z.B. dem SAS/Enterprise Guide oder den klassischen SAS-Berichtskomponenten SAS/Web-Report-Studio-Berichte und SAS/Stored Process-Berichte) ist sinnvoll, um die einzelnen Tools ihren Stärken nach zielgerichtet einzusetzen und die Lizenzkosten im Griff zu halten.

Als Hersteller-unabhängiges Beratungsunternehmen stellt Ihnen INFORMATION WORKS seine jahrlange Erfahrung sowohl im SAS-Bereich, als auch im Einsatz von entsprechenden BI- und BA-Werkzeugen weiterer großer Anbieter (z.B. IBM-, Oracle- oder Microsoft-Umfeld) zur Verfügung.

Nicht nur die Fachbereiche stehen vor der Herausforderung, die spezifischen Anforderungen von SAS/Visual Analytics in ihre bestehenden Reportingprozesse zu integrieren. Auch die IT steht vor der Aufgabe, ihre Betriebs-und Belieferungskonzepte der operativen und dispositiven Datenhaltung an SAS/VA anzupassen. Die In-Memory Datenhaltung von SAS/VA erfordert es, sich neben den notwendigen Belade- und Bewirtschaftungsprozessen auch mit Organisatorischem (wann ist zu beladen/entladen) und Fachlichem (was ist zu beladen/entladen) zu befassen.

INFORMATION WORKS unterstützt Sie mit praktikablen methodischen Ansätzen aus langjähriger Beratungs- und Umsetzungserfahrung, die es Ihnen erlauben, jegliche zu Ihren Zielen und Zielgruppen passende Aufgabenverteilung zwischen IT und Fachbereich zu implementieren.

Alles in Allem erlaubt SAS/VA dem Anwender eine neue Art zu arbeiten, Informationen zu analysieren und Berichte zu präsentieren und auch eine neue Art, Informationen zu konsumieren: Das interaktive Moment von Visual Analytics stellt einen integrativen Bestandteil sowohl bei der Informationsermittlung als auch bei der Informationsvermittlung dar und ist somit weitaus mehr, als nur ein weiteres SAS-Werkzeug mit neuen graphische Möglichkeiten.

Zielgerichtete Auswahl der zum Informationsinhalt passenden Visualisierungsstielmittel und Interaktionsmöglichkeiten erweitern das bisherige Berichtswesen um neue Möglichkeiten im Information Design und Story Telling.

INFORMATION WORKS hilft Ihnen, sich aus der Vielzahl der verschiedenen Designphilosophien die zu Ihrem Unternehmen und zu Ihren Anforderungen passenden Bausteine zu erarbeiten und im Unternehmen nachhaltig zu implementieren.

Weitere Herausforderungen beim Einsatz von SAS/VA sind oft:VA

  • Eine optimale Aufgabenteilung zwischen dem klassischen SAS Information Delivery Portal (mit z.B. Web- Report-Studio- oder SAS Stored Prozesses-Berichten) und dem Visual Analytics Portal (mit Report Designer bzw. Report Viewer).

  • Die Abgrenzung der SAS/VA-Komponente SAS Visual Data Explorer von anderen BI Power User Tools, wie z.B. einem SAS/Enterprise Guide.

Fazit: Durch eine angemessene sowie bedarfsgerechte Analyse und Datenvisualisierung können Informationen und Zusammenhänge aus den mitunter sehr abstrakten Daten deutlich schneller und ohne aufwändige Programmierung identifiziert werden. Das spart Zeit und Geld.

Sie wünschen nähere Informationen zu SAS/Visual Analytics? Sprechen Sie uns an.

Management Dashboards für Steuerungsinformationen

Dashboards dienen der kompakten Darstellung wesentlicher Steuerungsgrößen. Durch die Vielfalt möglicher Darstellungs- formen von Tachoscheiben bis zu Cloud-Tags werden Dashboards oft als bunte Bilder missverstanden. Überladene oder farblich schreiende Prototypen von Softwareherstellern fördern diesen falschen Eindruck. Tatsächlich leisten Dashboards einen wertvollen Beitrag gerade dann, wenn die Navigationsnotwendigkeiten klar beschreibbar sind und wenig Ad Hoc Recherche vorzusehen ist. Auch durch die individuell zu gestaltende Bedienung kann der Informationszugriff für Endanwender mit wenig IT-Kenntnissen oder auch für gelegentliche Nutzer erheblich vereinfacht werden.