Die SAS Business Analytics Plattform ist als unternehmensweite BI Infrastruktur konzipiert. Hierfür sind geeignete Entscheidungen für die Ausgestaltung von Entwicklungs-, Qualitätssicherungs- und Produktionssysteme zu treffen und umzusetzen. Diese sind in Infrastrukturkonzepten niederzulegen und konsequent einzuhalten. Dazu gehören Themen wie

  • Metadatenkonzept und Deployment von Metadaten über die Mehrsystemlandschaft
  • Integration der SAS Business Analytics Plattform in das Infrastrukturumfeld bestehend aus Versionierung, Backup, Archivierung, Scheduling etc.
  • Erarbeitung eines Releasekonzeptes – für die Wartung der Softwareplattform sowie für entwickelte Applikationen und Applikationskomponenten
  • Anbindung der SAS Business Analytics Plattform an etablierte Berechtigungssysteme

Bei all diesen Fragen sind die Besonderheiten der SAS Multi Vendor Architecture (MVA) zu beachten. Diese leistungsfähige Eigenschaft der Plattform erlaubt eine Vielzahl Ausgestaltungsmöglichkeiten für die o.a. Aspekte.

Sie wünschen nähere Informationen zum Deployment in SAS Infrastrukturen? Sprechen Sie uns an.

Leistungspaket: etlWORKS für SAS Version 9: Der Deployment Server

Endbenutzer eines DWH beklagen sich gelegentlich darüber, dass die gelieferte BILeistungsfähigkeit nicht mit den dynamischen Fachanforderungen Schritt halten kann. Anforderungen werden zu Beginn des Prozesses aufgenommen, dann folgen Phasen für die Konzeption, Realisierung und Implementierung im BI-Team. Während dieser Phasen wird ein Austausch mit den Fachanwendern als wichtig angesehen, findet allerdings typischerweise nur punktuell statt. Der auftraggebende Fachbereich findet nach erfolgreicher Produktivsetzung der BI-Lösung ein System vor, welches seine Anforderungen zum Zeitpunkt der Spezifikation erfüllt hätte. Allerdings hat sich der Informationsbedarf mittlerweile geändert. Kunden fordern neue Produkte, Wettbewerber haben sich neu positioniert – das Unternehmensumfeld ändert sich kontinuierlich und bedarf der zeitnahen Steuerung.