SAP HANA für Business IntelligenceSAP bietet mit SAP HANA vielfältige Möglichkeiten, moderne In-Memory Technologie für SAP Business Intelligence zu nutzen. INFORMATION WORKS konzipiert passgenaue Lösungen für die unterschiedlichen Ausgangssituationen und implementiert alle SAP HANA Lösungsszenarien. Dabei sind sehr vielfältige Variationen und Kombinationslösungen der Grundtypen möglich.

SAP NetWeaver Business Warehouse on SAP HANA

Seit dem Release SAP NetWeaver BW 7.30 besteht die Möglichkeit einer Migration der bestehenden SAP NetWeaver BW Umgebung hin zu SAP HANA. Dabei wird die bisherige primäre Datenbank unter SAP NetWeaver BW durch SAP HANA ersetzt. Der standardisierte Migrationsvorgang kommt damit einer heterogenen Systemkopie nahe. Die bestehende SAP NetWeaver BW Implementierung mit allen Datenmodellen, Datenflüssen und Datenbeständen bleibt dabei vollständig erhalten. Zu den neuen Funktionalitäten, Objekttypen und Vorteilen von SAP NetWeaver BW on SAP HANA gehören:

  • SAP HANA optimized InfoCubes
  • SAP HANA optimized DSO
  • Beschleunigung von DSO Aktivierungsprozessen, bessere Performance bei Datenladeprozessen im BW Backend
  • Vereinfachung von Remodellierungsprozessen (z. B. beim Löschen von Merkmalen aus SAP HANA optimized InfoCubes)
  • Datenkompression aller BW Daten aufgrund der spaltenorientierten Datenhaltung
  • BW Accelerator wird obsolet
  • Keine BWA Indizierungsläufe, kein Aggregatsaufbau, dadurch Verkürzung des Zeitfensters für die Datenbereitstellung
  • Möglichkeit der Nutzung der BW Workspaces
  • Performancevorteile für Planungsanwendungen
  • Nutzung von Transient Providers in Verbindung mit SAP HANA Datenmodelle

 

SAP HANA Data Warehouse

PlattformstrategieAls vollwertige Datenbank mit relationaler Grundstruktur, analyseoptimierten Datenmodellierungsoptionen, Benutzer- und Berechtigungsverwaltung bietet SAP HANA alle Möglichkeiten für den Aufbau einer selbständigen Data Warehouse Architektur. Im Bereich der Datenintegration und der Datenabfrage werden alle gängigen Standards wie ODBC, JDBC, ODBO, SQL und MDX nativ von SAP HANA unterstützt. Zudem kann für Aufbau und Betrieb eines SAP HANA basierten Data Warehouse auf die komplette Bandbreite des SAP BusinessObjects Werkzeugportfolios für Datenintegration, Analyse und Reporting zurückgegriffen werden. Mit Hilfe von Replikationslösungen stehen Daten aus SAP ERP und non-SAP Systemen quasi in Echtzeit für das Reporting zur Verfügung. INFORMATION WORKS konzipiert und implementiert DWH und BI Lösungen auf Basis von SAP HANA:

  • Anforderungsanalyse zur Integration von SAP HANA in die bestehende Umgebung
  • Konzeption individueller Data Warehouse und Data Mart Architekturen
  • Umsetzung von Datenintegrationsprozessen mit SAP BusinessObjects Data Services und anderen Importlösungen für SAP ERP, SAP NetWeaver BW und non-SAP Quellsysteme
  • Replikationslösungen mit SAP SLT oder Sybase Replikationsdiensten für Near-Realtime-Reporting
  • Datenmodellierung und Implementierung von DWH Frameworks mit dem SAP HANA Studio und SQLScript
  • Design und Entwicklung von Berichten mit SAP BusinessObjects Frontends via BICS

 

SAP HANA for Analytics mit R

Durch die native Unterstützung der für statistische Algorithmen und Analysen optimierten Programmiersprache R eröffnet SAP HANA den Zugang zu vielfältigen Einsatzszenarien im Bereich Analytik und Data Mining oder auch der Netzwerkanalyse. Sowohl mit spezialisierten SAP Werkzeugen wie SAP Predictive Analysis als auch mit R-kompatiblen Clients wie dem RStudio konzipiert und entwickelt INFORMATION WORKS Verfahren zur Integration von Analytik und Data Mining in operative und dispositive Prozesse für Anforderungen aus den verschiedensten fachlichen Anforderungsbereichen.

Operational BI für SAP ERP on HANA

SAP ERP on HANA ist die bereits heute verfügbare Vision für den Einstieg in die In-Memory Technologie für alle bestehenden operativen Prozesse. Durch die Migration der bestehenden SAP ERP Umgebung auf SAP HANA als primäre Datenbank erschließen sich neue Möglichkeiten durch Operational BI im Bereich der Analyse und des Monitorings von Prozess- und Bewegungsdaten ebenso wie im Umfeld des Stammdatenreportings. Die Performance der SAP HANA Datenbank ermöglicht die Umsetzung auch komplexer Transformations- und Harmonisierungslogik ohne zwingenden Bedarf der Datenextraktion in ein separates Auswertungssystem. Die Visualisierung erfolgt dabei mit Hilfe der SAP BusinessObjects Analyse- und Berichtswerkzeuge.

Publikationen:
E3 Magazin-Spezial März/April 2013: Social Media Analytics mit SAP HANA und R (PDF)

SAP BusinessObjects Kompetenz

Als SAP BusinessObjects Partner der ersten Stunde betreut INFORMATION WORKS Kunden in allen Fragen des Einsatzes von SAP BusinessObjects Lösungen im Zusammenspiel mit SAP NetWeaver BW ebenso wie als plattformunabhängiges BI System.

SAP NetWeaver BW Kompetenz

SAP NetWeaver Business Warehouse (BW) ist vor allem in SAP dominierten Systemlandschaften die etablierte Enterprise Data Warehouse Plattform. Seit mehr als zehn Jahren unterstützt INFORMATION WORKS als SAP Service Partner Kunden in allen Belangen rund um die SAP NetWeaver BW Plattform

Fallstudie: Regulatorisches Berichtswesen für Gasnetzdaten

Der wettbewerbsorientierte europäische Energiebinnenmarkt ist ein zentrales strategisches Ziel der Europäischen Union und damit Hintergrund zahlreicher gesetzlicher Anforderungen an die Energiewirtschaft. Als einer der größten europäischen Netzbetreiber ist Open Grid Europe diesem Ziel verpflichtet und trägt mit seinen Netzdatenveröffentlichungen entscheidend zur notwendigen Transparenz bei.

Ziel des Projektes war es, bestehende und neue Datenveröffentlichungen sinnvoll und kundenfreundlich zusammen zu führen und zur Verfügung zu stellen, und dabei aber weiterhin den Schutz von sensiblen Geschäftskundendaten zu gewährleisten. Hierzu wollte Open Grid Europe eine internetbasierte flexible IT-Lösung schaffen, die automatisiert, schnell und effizient die für die Netznutzer notwendigen Daten und Informationen bereitstellt.

Fallstudie: Proof of Concept SAP HANA Data Warehouse & SAP BusinessObjects BI Plattform

Vor dem Hintergrund der Einführung von SAP S/4 HANA initiierte die Strategische Geschäftseinheit Baumaschinen EU des Zeppelin Konzerns einen Proof of Concept zur Evaluierung von SAP HANA als Data Warehouse Plattform in Verbindung mit der SAP BusinessObjects BI Plattform und führte die Evaluierungsphase in einer Cloud Infrastruktur durch.

INFORMATION WORKS unterstützte Zeppelin in Fragen der SAP DWH & BI Plattformstrategie sowie bei der Adaption und Erprobung nder SAP HANA Konzepte und Werkzeuge für DWH Modellierung und BI Anwendungen.