SAP PlanningDas Spektrum der Anforderungen an Planungsanwendungen reicht heute von der nah an den transaktionalen Prozessen orientierten operativen Planung über klassische Anwendungsfälle in der Finanzplanung, in der Absatzplanung im Vertrieb oder auch in der Kapazitätsplanung für Fertigungsprozesse bis hin zur strategischen Unternehmensplanung inkl. Konsolidierung. Gerade bei komplexen, treiberbasierten Planungsmodellen kommt es vor allem auf die Flexibilität bei Design und Betrieb der Applikationen an sowie auf maximale Ergonomie der Werkzeuge und Ihrer Funktionen bei der Unterstützung des gesamten Planungszyklus. Zugleich ist absolute Konsistenz der im Planungsprozess verwendeten Basis- und Referenzdaten sowie Nachvollziehbarkeit bei der Aufbereitung und Veränderung aller Planwerte unbedingte Voraussetzung für die Akzeptanz der Planungslösung.

Mit dem SAP BPC NetWeaver Standard Model erhalten Planungsverantwortliche eine integrierte Plattform, die alle notwendigen Funktionen bereitstellt. Im Einzelnen:

  • Design der Planungsmodelle inkl. Dimensionen
  • Implementierung von Planungslogiken und –funktionen
  • Datenintegration für planungsrelevante Basis- und Referenzdaten
  • Pflege eigener Planungsstammdaten und –hierarchien
  • Konfiguration von Planungslayouts im MS Excel- oder Browserformat
  • Steuerung des gesamten Planungsworkflows inklusive Statustracking als Self-Service Umgebung

All dies kann ohne weiteres  in die Hand des zuständigen Fachbereichs gegeben werden. Grundlage der SAP BPC NetWeaver Architektur ist dabei das SAP Business Warehouse, so dass je nach Bedarf sowohl eine Planungsumgebung als autonomes Satellitensystem aufgebaut werden kann, oder eine unmittelbar mit den SAP BW Informationsstrukturen verzahnte Planungsapplikationen.

Ein besonderer Vorteil von SAP BPC besteht dabei in der Integration von Planung und Konsolidierung. Da beide Funktionsbereiche auf einer gemeinsamen Softwareplattform betrieben werden können vereinfachen sich die technischen Abläufe erheblich.

SAP NetWeaver PlanningDas Embedded Model von SAP BPC NetWeaver vereint den Self-Service Gedanken des Standard Models in Bezug auf das Design von Planungslayouts sowie das Workflow- und Berechtigungsmanagement mit der Datenintegration und der Modellierung von Planungsstrukturen und –funktionen des SAP BW Backends. Hier kommen insbesondere die aus der SAP BW Integrierten Planung bekannten Objekte zum Einsatz. Darüber hinaus besteht für Planungsverantwortliche die Möglichkeit, mit Hilfe sogenannter lokaler InfoProvider selbständig Informationen aus Flatfile Datenquellen bereitzustellen und für Planung und Reporting zu nutzen. Im Gegensatz zum Standard Model setzt das Embedded Model SAP BW on HANA zwingend voraus. Beide Varianten können auch parallel auf der gleichen SAP BW Plattform betrieben werden, sind jedoch nicht technisch ineinander konvertierbar.

In organisatorischer Hinsicht ist wie so häufig im BI Kontext eine klar definierte Arbeitsteilung zwischen planungsverantwortlichen Fachbereichen und IT unbedingte Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz von SAP BPC NetWeaver. Während das Standard Model maximale Autonomie des Fachbereichs in Entwicklung und Betrieb der Planungsanwendung ermöglicht, erfordert das Embedded Model exakt abgestimmte Anforderungs- und Designprozesse an der Schnittstelle zwischen SAP BPC NetWeaver Backend und Frontend.

Mit SAP HANA als In-Memory  Datenbank für SAP BW wird der Einsatz von SAP BPC NetWeaver bei komplexen, treiberbasierten Planungsmodellen und umfassenden, individuellen Planungsfunktionen optimal unterstützt. Mit dem Planning Application Kit (PAK) stellt SAP HANA technische Schnittstellen in SAP BW bereit, die automatisch die Verarbeitung typischer Planungsprozeduren von der Applikationsebene in den SAP HANA Datenbank-Layer verlagern. Der dadurch drastisch reduzierte Datenaustausch zwischen Datenbank und Applikationsserver sorgt für Performancegewinn bei der Ausführung von Planungsfunktionen und beschleunigt damit zum Beispiel die Interaktion bei der Plandatenerfassung oder bei der Kalkulation von Szenarien.

Unsere Kompetenz
Nutzen Sie unsere Erfahrung beim Aufbau komplexer Planungsanwendungen auf Basis von SAP Architekturen. Klären Sie in Zusammenarbeit mit unseren Experten Fragen wie:

  • Wie sieht die technische Implementierung von Embedded vs. Standard im Detail aus?
  • Welche Implementierungsvariante ist für Ihre Organisation die richtige?
  • Wie sieht die Architektur aus, die zum optimalen Einsatz von SAP HANA erforderlich ist?
  • Wie lassen sich Planung und Konsolidierung miteinander verzahnen?

Sie wünchen eine praktische Demonstration? Gerne zeigen wir Ihnen die Alternativen live auf unserem Demo System. Machen Sie sich  hier gerne mit dem Zusammenspiel aus SAP BW, SAP HANA und SAP BPC vertraut.
Sprechen Sie uns an.

Leistungspaket: SAP Business Planning and Consolidation NetWeaver

Das Spektrum der Anforderungen an Planungsanwendungen reicht heute von der nah an den transaktionalen Prozessen orientierten operativen Planung über klassische Anwendungsfälle in der Finanzplanung, in der Absatzplanung im Vertrieb oder auch in der Kapazitätsplanung für Fertigungsprozesse bis hin zur strategischen Unternehmensplanung inkl. Konsolidierung. Gerade bei komplexen, treiberbasierten Planungsmodellen kommt es vor allem auf die Flexibilität bei Design und Betrieb der Applikationen an sowie auf maximale Ergonomie der Werkzeuge und Ihrer Funktionen bei der Unterstützung des gesamten Planungszyklus.

INFORMATION WORKS unterstützt Sie gerne bei der Auswahl einer geeigneten Strategie und Plattform für Ihre Planungsprozesse sowie bei der Implementierung Ihrer individuellen Anforderungen.