BI Verantwortliche werden immer wieder mit zwei Anforderungen konfrontiert: Agilität und Skalierbarkeit. BI Anwendungen sollen sich schnell auf ändernde Bedürfnisse der Fachbereiche anpassen lassen - möglichst ohne langwierige Implementierungsprojekte. Darüber hinaus sollen BI Infrastrukturen im Hinblick auf Datenvolumen und Benutzeranzahlen skalieren. Allerdings müssen auch umfangreiche Leerkapazitäten vermieden werden – die Kosten sollen überschaubar und planbar bleiben.

BI-in-the-CloudFür all diese Anforderungen bietet Cloud BI heute überzeugende Lösungsansätze, sei es als eigenständige BI Plattform in der Cloud, als hybride Ansätze integriert in die On-Premise-Angebote der großen BI Plattformanbieter oder auf Basis von beispielsweise AWS, Microsoft Azure, Oracle Cloud, Google Cloud, IBM, etc. Stets gilt das Leistungsversprechen: Hohe Investitionsvolumina und Großprojekte werden vermieden, die Kosten werden monatlich oder auf der Basis von Pay-per-Use-Modellen berechnet – bis hin zu minutengenauer Abrechnung von Nutzungsentgelten und Zahlung per Kreditkarte.


Nicht alle BI Anwendungsszenarien sind für Cloud BI geeignet. Pauschale Abwehrhaltungen z.B. mit Hinweis auf Datenschutz und Datensicherheit gehen jedoch fehl. Cloud BI muss vielmehr schon aus diesen Gründen bewusst thematisiert werden, um klar zu machen, in welchen Bereichen des Unternehmens Cloud-Lösungen genutzt werden dürfen und in welchen nicht. Die klassische IT-Governance, die sich über die IT-Betriebshoheit (Installationsrechte, Netzzugang etc.) definiert, steht hier vor einer völlig neuen Herausforderung: Cloud BI wird oft vorbei an allen üblichen Freigabeprozessen direkt über den Web Browser implementiert - vom Datenbank Setup, über die Datenbeladung bis hin zu Front End Entwicklung und Roll Out. Hierfür müssen explizite Richtlinien erarbeitet werden. Unterbleibt dies, ist es nicht verwunderlich, wenn Fachbereiche mit fehlendem Problembewusstsein die verführerische Einfachheit von Cloud BI nutzen und so vertrauliche Daten das Unternehmen verlassen.

Unsere Kompetenz
INFORMATION WORKS bietet umfassende Beratung für den Einsatz von Cloud BI und für die Integration von Cloud-Lösungen in die BI Strategie. Erarbeiten Sie mit der Unterstützung von marktanerkannten BI Experten Ihre Richtlinien für den Einsatz von Cloud BI in Ihrem Unternehmen und finden Sie die richtigen Antworten für die Nutzung von Cloud BI in Ihrem Unternehmen z.B. anhand der folgenden Fragen:

  • Welche Cloud Varianten im Spannungsfeld zwischen Private und Public Cloud sind tatsächlich relevant?
  • Welche Geschäftsprozesse oder Funktionen werden bereits heute durch Cloud Angebote unterstützt (z.B. Vertrieb, CRM, Social Media)? Welche Argumente gibt es dafür und welche Konsequenzen ergeben sich?
  • Welche Möglichkeiten der Flexibilisierung und Skalierung ergeben sich durch Cloud BI für Fachbereiche (z.B. höhere Agilität) und IT (z.B. Entwicklungssysteme in der Cloud)?
  • Welche Cloud-Angebote Ihrer heutigen strategischen Softwarepartner sind verfügbar und können gewinnbringend eingesetzt werden?
  • Welche Funktionstiefe von Front End bis Datenintegration soll durch Cloud-Angebote unterstützt werden?
  • Wie kann Cloud BI als Baustein in Ihre BI Strategie und Governance integriert werden?

Cloud BI wird von vielen Organisationen bereits heute erfolgreich genutzt und wird schon in wenigen Jahren zur Selbstverständlichkeit geworden sein. Wir empfehlen, nicht abzuwarten, bis dieser Paradigmenwechsel Ihre bestehenden Strukturen in Frage stellt.

Sie wünschen nähere Informationen zum Status der Adoption von Cloud BI führender Unternehmen und welche Chancen sich für Sie ergeben?
Sprechen Sie uns an.

TDWI Publikation: Business Intelligence Trendthemen

Begriffe wie Big Data, Industrie 4.0 oder Cloud BI gehören zu den großen aktuellen Trendthemen im Business Intelligence Markt. Um rechtzeitig auf neue Herausforderungen reagieren zu können ist die Beobachtung und Bewertung dieser Trends und Entwicklungen besonders wichtig.

Der TDWI Germany e.V, die zentrale Community für BI-Professionals im deutschsprachigen Raum, hat nun eine Publikation zum Thema veröffentlicht. Das 16-Seiten starke Positionspapier bildet das Ergebnis des TDWI Trendthemen-Workshops und fasst die Kernaussagen und die Diskussionsergebnisse des Workshops zu den als zukunftsweisend identifizierten Trendthemen zusammen.

Das Positionspapier wurde erstmalig im Rahmen der TDWI Konferenz 2015 vorgestellt und steht seitdem zum Download bereit.